Herzlich willkommen!

  Dietrich-Bonhoeffer Dietrich-Bonhoeffer Johannes  Johannes Lukaskirche Lukas Maria-Magdalena-Kirche (Christoph Hoppe) Maria-Magdalena Melanchthonkirche Melanchthon



»Zusammen-wachsen«sW-karte farbig A5 grafik

Das ist das Motto für die noch junge Evangelische Pfarrgemeinde Freiburg-Südwest. Fünf Freiburger Stadtteile (Weingarten, Vauban mit Merzhausen (Au, Wittnau, Sölden), Haslach, St. Georgen, Rieselfeld) verschieden, bunt, zusammen auf dem Weg, sind eine Gemeinde für Sie. Entdecken Sie uns.
Wir wachsen zusammen.

Wir sind Teil des Ev. Kirchenbezirks Freiburg und gehören damit zur Ev. Landeskirche in Baden.

Auf dieser Startseite finden Sie links ein Menü mit Zugang zu den einzelnen Themenbereichen und Gruppen, hier in der Mitte die aktuellsten Informationen und rechts jeweils passende Informationen zum ausgewählten Menüpunkt. Wenn Sie nur Informationen über einen Predigtbezirk haben möchten, ›klicken‹ Sie oben auf das entsprechende Logo.

 

Flüchtlingsinitiativen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Projekte im Südwesten

Hier finden Sie aktuelle Links zu einigen Freiburger Flüchtlingsinitiativen auf dem Gebiet unserer Pfarrgemeinde:

Haslach Weingarten Flüchtlingsinitiative (Ha-Wei-Fi)

Stadtpiraten Freiburg e.V.

 

Chorkonzert des ökumenischen Kirchenchores Rieselfeld …

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Musik Maria-Magdalena

am Samstag, 21. 11. um 19.30 Uhr wird der ökumenische Kirchenchor Rieselfeld im Zusammenwirken mit Solisten und einem Orchester unter der Leitung von Julian Handlos die selten zu hörende Nelson-Messe von Joseph Haydn aufführen. Ebenso erklingen wird das Concerto D-Dur von Georg Philipp Telemann und ein Blockfötenkonzert von Guiseppe Sammartini. Eintritt 12€, ermäßigt 8€. Kartenvorverkauf im ökumenischen Kirchenladen im Rieselfeld.

 

Ökologische Leitlinien der Pfarrgemeinde – Südwest Freiburg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Gemeindeprofil Pfarrgemeinde Freiburg-Südwest

Überarbeiteter Entwurf des Umweltteams vom 9. 6. 2015

Präambel

Wir glauben, dass wir diese Erde und unser Leben dem Wirken Gottes verdanken. Wir verstehen Schöpfungsverantwortung als eine Kernaufgabe der Kirchen. Den Schöpfungsauftrag, die Erde zu bebauen und zu bewahren, nehmen wir ernst. Deshalb betrachten wir den Schutz der Natur und der Umwelt als eine wichtige Aufgabe, die alle Bereiche kirchlichen Handelns berührt. Das erfordert, dass wir mit den natürlichen Lebensgrundlagen sorgsam umgehen, so dass weltweit auch künftige Generationen die Fülle genießen können, die Gott uns geschenkt hat.

Weiterlesen: Ökologische Leitlinien der Pfarrgemeinde – Südwest Freiburg

   

Eröffnung der BEA in der Lörracher Straße

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Die BEA (Bedarfsorienierte Erstaufnahmestelle) für Flüchtlinge ist diesen Samstag (5.9.2015) in der Lörracher Straße neben dem großen Edeka eröffnet worden und liegt damit auf dem Gebiet unserer Pfarrgemeinde Südwest. 

Wer für die BewohnerInnen der BEA Kleider- oder Sachspenden abgeben möchte kann das direkt bei der BEA tun. Das Sicherheitspersonal nimmt dort Spenden entgegen und bringt sie auf das eingezäunte Gelände. Das Deutsche Rote Kreuz hat auch eine Handynummer rausgegeben. Wer Kleider- oder Sachspenden abzugeben hat, kann auch hier anrufen: 01702191065

 

Der grüne Gockel kräht in Südwesten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Gemeindeprofil Pfarrgemeinde Freiburg-Südwest

Die Bewahrung der Schöpfung ist eine Kernaufgabe der Kirche. Deshalb hat sich die Pfarrgemeinde Südwest auf den Weg zum Grünen Gockel gemacht.

Was ist der Grüne Gockel überhaupt? Der GG ist ein System zur Erfassung, Bewertung und Reduzierung der Umweltbelastung durch die Kirchengemeinden. Das umfasst z. B. den Verbrauch von Heizenergie, Strom, Wasser und Papier, die Abfallmengen, die Einkaufsgewohnheiten, die Nutzung von Fahrzeugen usw. Die Idee ist, sich bewusst zu werden, welche Auswirkungen das eigene Handeln auf die Umwelt hat und – natürlich – wie wir alle umweltverträglicher leben können. ca. 12 Personen zum sog. „Umweltteam" zusammengetan.

Wir sind jetzt dabei, die sog. „Umweltleitlinien" zu erstellen. Das sind die Ziele, die die Pfarrgemeinde sich selbst setzt. Daran orientieren sich dann die konkreten Maßnahmen. Einladung an alle! Egal ob jung oder alt, wenn Ihnen die Bewahrung der Schöpfung ebenfalls am Herzen liegt, können Sie gerne im Umweltteam mitmachen!

Wo und Wann?
Wir treffen uns einmal im Monat – immer am 2. Dienstag von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr.
Ansprechpartner für weitere Fragen ist die Umweltbeauftragte Inge Bücheler unter:
Tel. 0761 / 476 1515.

   

Seite 1 von 2