Gemeindeprofil Pfarrgemeinde Freiburg-Südwest

Die Pfarrgemeinde Freiburg Südwest ...

... besteht aus 5 Predigtbezirken:

  • Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde
  • Johannesgemeinde
  • Lukasgemeinde
  • Maria-Magdalena-Gemeinde
  • Melanchthongemeinde

Ökologische Leitlinien der Pfarrgemeinde – Südwest Freiburg

Überarbeiteter Entwurf des Umweltteams vom 9. 6. 2015

Präambel

Wir glauben, dass wir diese Erde und unser Leben dem Wirken Gottes verdanken. Wir verstehen Schöpfungsverantwortung als eine Kernaufgabe der Kirchen. Den Schöpfungsauftrag, die Erde zu bebauen und zu bewahren, nehmen wir ernst. Deshalb betrachten wir den Schutz der Natur und der Umwelt als eine wichtige Aufgabe, die alle Bereiche kirchlichen Handelns berührt. Das erfordert, dass wir mit den natürlichen Lebensgrundlagen sorgsam umgehen, so dass weltweit auch künftige Generationen die Fülle genießen können, die Gott uns geschenkt hat.

Weiterlesen: Ökologische Leitlinien der Pfarrgemeinde – Südwest Freiburg

Der grüne Gockel kräht in Südwesten

Die Bewahrung der Schöpfung ist eine Kernaufgabe der Kirche. Deshalb hat sich die Pfarrgemeinde Südwest auf den Weg zum Grünen Gockel gemacht.

Was ist der Grüne Gockel überhaupt? Der GG ist ein System zur Erfassung, Bewertung und Reduzierung der Umweltbelastung durch die Kirchengemeinden. Das umfasst z. B. den Verbrauch von Heizenergie, Strom, Wasser und Papier, die Abfallmengen, die Einkaufsgewohnheiten, die Nutzung von Fahrzeugen usw. Die Idee ist, sich bewusst zu werden, welche Auswirkungen das eigene Handeln auf die Umwelt hat und – natürlich – wie wir alle umweltverträglicher leben können. ca. 12 Personen zum sog. „Umweltteam" zusammengetan.

Wir sind jetzt dabei, die sog. „Umweltleitlinien" zu erstellen. Das sind die Ziele, die die Pfarrgemeinde sich selbst setzt. Daran orientieren sich dann die konkreten Maßnahmen. Einladung an alle! Egal ob jung oder alt, wenn Ihnen die Bewahrung der Schöpfung ebenfalls am Herzen liegt, können Sie gerne im Umweltteam mitmachen!

Wo und Wann?
Wir treffen uns einmal im Monat – immer am 2. Dienstag von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr.
Ansprechpartner für weitere Fragen ist die Umweltbeauftragte Inge Bücheler unter:
Tel. 0761 / 476 1515.

Zielvereinbarungen für die ganze Pfarrgemeinde

Visitationsbericht TitelDer ganze Juni 2012 war in unserer Pfarrgemeinde Freiburg-Südwest durch die Visitation geprägt – Menschen von »außen« haben sich unsere Pfarrgemeinde angesehen, mit Haupt- und Ehrenamtlichen geredet und die Pfarrgemeinde beraten. Genaueres zum ganzen Visitationsprozess können sie im dazugehörigen »Blog« lesen.

Die Visitation wurde am 1. Juli mit einer Gemeindeversammlung und einem feierlichen Gottesdienst zu Ende gebracht. Ein wichtiges Ergebnis dieser Visitation sind fünf Zielvereinbarungen die uns in den nächsten Jahren ganz konkret begleiten sollen und insofern Einfluss auf die Struktur und das Gemeindeleben haben werden. Für alle die auf der Gemeindeversammlung nicht anwesend sein konnten oder einfach nur zum nachlesen sind hier diese Zielvereinbarungen:

Weiterlesen: Zielvereinbarungen für die ganze Pfarrgemeinde

»evangelisch im südwesten«

Wir haben einen gemeinsamen Gemeindebrief: »evangelisch im südwesten«

Stammteil titel stapel

Hier ist die Liste der veröffentlichten Gemeindebriefe zum Download

Nun gibt es einen neuen Gemeindebrief der ganzen Pfarrgemeinde. „Evangelisch im Südwesten“ will die Symbiose aus fünf ,alten‘ Gemeindebriefen sein. Fünf Konzepte, fünf Macharten und fünf Teams, die mit Herzblut die jeweiligen Gemeindebriefe gemacht haben, galt es zu überdenken, die jeweiligen Informationen zu erhalten, manche Schätze zu bewahren und doch etwas ganz Neues möglich zu machen.
Das alles ist nicht immer einfach und selbstverständlich bleibt dabei auch das ein oder andere auf der Strecke. Wir hoffen jedoch, dass unsere Entscheidungen in der Summe zu einem gemeinsamen Gemeindebrief geführt haben, den sie weiterhin gerne lesen und der ihnen die notwendigen Informationen und Kontakte zur Verfügung stellt ... vielleicht ja sogar in verbesserter Form?!

Weiterlesen: »evangelisch im südwesten«