Gemeindeprofil Predigtbezirk Dietrich-Bonhoeffer

Portrait Dietrich_BonhoefferUnsere Kirche heißt Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, nach dem Theologen und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer, der am 9. April 1945 von den Nationalsozialisten im KZ Flossenbürg hingerichtet wurde. Für ihn war Kirche nur dann Kirche im Sinne Jesu Christi, wenn sie für andere da war, sich um andere gekümmert hat. Er hat betont, dass Gott die Welt so liebt, wie sie ist. Und das soll auch die Grundhaltung der Christinnen und Christen sein. Das Wort von Gott so leben und aussprechen, dass es die Welt zum Guten verändert.

dbg-logo

Unser Logo sind zwei Kreuze, die einen Innenraum bilden und durch die verlängerten Querbalken nach außen weisen. Das Logo ist im Gottesdienstraum und in der Kapelle an der Decke zu sehen. Christinnen und Christen brauchen beides: die Geborgenheit einer verlässlichen Gemeinschaft, in der wir uns aufgenommen wissen, wie wir sind, und offene Türen, die die Welt, in der wir leben, herein lassen. Deswegen haben wir auch keine eigene Kirche, sondern einen Gottesdienstraum, der unter der Woche auch vom Kinder- und Jugendzentrum genutzt wird.

Wir freuen uns, Sie im Gottesdienst oder in den Gemeindeangeboten begrüßen zu dürfen – Sie können gerne unverbindlich ab und zu vorbei schauen oder sich mit Ihren Ideen in die Gemeindearbeit einbringen. Gerne komme ich zu einem Besuch bei Ihnen vorbei – rufen Sie mich einfach an: T.: 0761-45969-0 (Gemeindebüro Südwest), H.: 0176-47038135 (Diensthandy Frau Büchelin).

Ihre Gemeindepfarrerin

Angelika Büchelin

 

Zitate Dietrich Bonhoeffer (* 4. Februar 1906  + 9. April 1945)

Die Kirche ist den Opfern jeder Gesellschaftsordnung in unbedingter Weise verpflichtet, auch wenn sie nicht der christlichen Gemeinde zugehören.


Es gibt durch jedes Ereignis, und sei es noch so ungöttlich, hindurch einen Zugang zu Gott.


Gott liebt den Menschen. Gott liebt die Welt. Nicht einen Idealmenschen, sondern den Menschen, wie er ist, nicht eine Idealwelt, sondern die wirkliche Welt.