Gemeindeprofil Predigtbezirk Johannes

Die evangelische Johannesgemeinde ist jung und reich an spirituellen Erfahrungsschätzen, beides!

Das Gemeindegebiet umfasst das eher traditionell-geprägte Hexental mit Merzhausen, Au, Wittnau und Sölden und den jungen und „grünen“ Stadtteil Freiburg-Vauban.

Jung von der Altersstruktur her: Wir haben zur Zeit pro Konfirmanden-Jahrgang über 40 Jugendliche, mit denen wir gerne unterwegs sind. Die Gottesdienste sind deswegen alltagsbezogen und meditativ-lebendig. Reich sind wir an Erfahrungsschätzen, weil wir spirituelle Traditionen weiter entwickeln.

Unser Motto heißt Spiritualität & Gerechtigkeit. Wir engagieren uns seit 5 Jahren – aus der spirituellen Mitte heraus – im Stadtteil, in Kroatien und in Indien mit besonderen Projekten, jeweils von zwei engagierten Christen initiiert und persönlich und vor Ort begleitet.

Schwerpunkte sind darum:

  • Kirchenmusik mit der Johanneskantorei
  • Religionspädagogische Praxis in den Schulen, in den Kindergärten, im Kinder-Gottesdienst und bei ökumen. Kinderbibeltagen, mit dem Kinderchor auf dem Vauban, bei den Konfi-Treffen
  • Die Religionspädagogin Inge Gramling gibt wertvolle Impulse in der Familien-Projekt-Arbeit
  • Senioren – Begegnungsstätte mit sehr regen Menschen der Generation 60+ >>> Link
  • Lebendige, nachdenkliche, alltagsbezogene Gottesdienste, Atempausen in der Fasten- und Adventszeit, Taizé-Gebete und Bibelteilen, runden das Angebot der Johannesgemeinde ab.
  • Ökumene lebt schwerpunktmäßig im Vauban, weil wir dort alles gemeinsam machen. Und im Hexental in herzlicher Verbundenheit und Praxis mit den Geschwistern der katholischen Seelsorgeeinheit im Hexental und Bollschweil-Sölden

Lassen Sie sich einladen – schauen Sie vorbei, gestalten Sie mit!

Wir freuen uns auf Sie

Ihre Johannesgemeinde Vauban – Hexental

Der Johannesbrief

Viermal im Jahr erstellen wir für die Glieder unserer Gemeinde den Johannesbrief. Er enthält eine Zusammenfassung aller Veränderungen in der Gemeinde und eine Übersicht über kommende Ereignisse.

Wenn Sie möchten, können Sie den Johannesbrief auch online lesen. Folgen Sie einfach dem Link auf unsere Liste der bisher veröffentlichten Johannesbriefe.